GEBROTH - WINTERBURG 

Evangelische Kirchengemeinde

Allenfeld · Argenschwang · Dalberg · Daubach · Eckweiler · Entenpfuhl · Gebroth · Ippenschied · Münchwald · Rehbach · Spabrücken · Spall · Winterbach · Winterburg

Termine

01 Jul 2018
12:30 Uhr -
Kirchenbistro Schlemmerland
09 Jul 2018
15:00 Uhr -
Frauentreff
26 Jul 2018
14:30 Uhr -
Seniorennachmittag
31 Jul 2018
19:00 Uhr - 02:0030hr
Nachtwanderung für alle
12 Aug 2018
15:00 Uhr -
Nachbarschaftsgottesdienst
27 Aug 2018
19:00 Uhr -
Besuchsdienstkreis

Kalender u. Losung

Info Kalender  klick hier
Feiertage und kirchliche Sonntags- bezeichnungen von 1582 bis 2499

Tages Losung

Der Sommer liegt vor uns. Es tut gut, die Natur als Schöpfung Gottes jetzt in ihrer Farbenpracht aufleben zu sehen. Die grauen Tage sind vorbei und farbig wird es jetzt in der Welt.DSC 0757 n

Da wächst das Gras im grünen Kleid, die Blumen zeigen sich in ihren vornehmsten Gewändern und der Himmel malt immer öfter mit der Farbe Blau. Die Vögel unter dem Himmel haben ihre besten Anzüge an und die Schmetterlinge tanzen und glänzen im Licht. Die ganze Schöpfung Gottes zeigt jetzt ihre Farben und stimmt uns Menschen damit fröhlich.

Hat Gott uns Menschen eigentlich auch eine Farbe zugedacht? Welche Farbe wäre das wohl? Vielleicht kann man sogar fragen: Welche Farbe hat denn das Christsein?

Da munkeln manche, das Christentum sei grau und fad, farblos, bestenfalls schwarz.

 

Ich denke, Gott schenkt seiner Gemeinde nicht nur eine Farbe. Vielmehr hat jede und jeder von uns eine Farbe, nämlich eine ganz eigene Farbe bekommen, vielleicht eine ganz andere als die Nachbarin oder der Nachbar, vielleicht auch eine ähnliche.

Ich glaube, Gott liebt uns in unseren vielfältigen Farben. Er will kein eintöniges Christentum und auch sicher keine farblosen Christen. Gott möchte wohl, dass wir der uns geschenkten Gaben bewusst werden, dass wir unsere verschiedenen Farbtöne und Begabungen füreinander bereitstellen und so zu einer bunten Gemeinde werden.

Ein Farbton allein macht kein schönes Bild. Farben wollen zueinander, sie wollen in Vielfalt und Gemeinschaft die Welt verschönern und im Licht erstrahlen lassen.

Zeigen wir uns doch in der Gemeinde in unserer Vielfalt!

Bringen Sie sich gerne in die Kirchengemeinde ein, mit Ihrer ganz persönlichen Farbe und Ihren eigenen Akzenten.

Aus der Musik wissen wir das ja schon lange: Erst die Komposition der vielen verschiedenen Töne und Rhythmen lässt eine schöne Musik entstehen.

Gemeinsam dürfen wir „christlich Farbe bekennen“ und unser Christsein für andere Menschen in einer bunten Farbenpracht immer neu aufleuchten lassen.

Die Natur macht es uns jetzt vor, wie Farbigkeit uns wohl tun kann.

Haben wir also Mut zur Farbe! Als Kirchengemeinde zusammen zu stehen bedeutet: „Christlich Farbe bekennen...“

Ich grüße Sie herzlich,

Pfarrer Rolf Burket

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen